Böschungsbrand

Datum: 17. Juni 2017 
Alarmzeit: 18:38 Uhr 
Alarmierungsart: Piepser, Sirene, Sms 
Dauer: 55 Minuten 
Art: Brand  > Brand B1  
Einsatzort: Mündung Kößlarner Bach 
Einsatzleiter: FF Mittich 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: GWL1 , LF 16/12  
Weitere Kräfte: KBM Stöckl (Land 3.1), Polizei 


Einsatzbericht:

Am Samstag Abend gegen halb Sieben wurde die FF Neuhaus zur Bekämpfung eines Böschungsbrandes bei der Mündung des Kößlarner Baches mit dem Stichwort „Brand B1 Brand Wiese“ alarmiert.

Dort geriet ein kleines Lagerfeuer aufgrund des Windes außer Kontrolle. Durch die dort (auch Waikiki Beach gennant) zahlreichen wachsenden Pappeln war der ganze Boden mit Pappelwolle übersäht, welche für eine rasche Ausbreitung des Brandes sorgte.
Die FF Mittich forderte aufgrund des Umfangs die FF Neuhaus mit beiden Fahrzeugen nach.
Da unklar war, ob der 1280 Liter fassende Löschwassertank des LF 16/12 neben dem Tank von Mittich 40/1 ausreichen würde, wurde auch das GWL mit der darauf verlasteten Tragkraftspritze TS 8/8 alarmiert.

Die Glutnester wurden mit den Wärmebildkameras beider Wehren detektiert und abgelöscht.
Glücklicherweise reichte der mitgeführte Löschwasservorrat aus, sodass die TS 8 nicht mehr in Betrieb genommen werden musste.
Nach ca. 55 Min. konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken und auf Status 2 wechseln.