Versorgung von Flüchtlingen

Datum: 16. September 2015 
Alarmzeit: 21:24 Uhr 
Alarmierungsart: Piepser, Sirene, Sms 
Dauer: 3 Stunden 36 Minuten 
Einsatzort: Innlände und Haus des Gastes 
Einsatzleiter: Klaus Schifferer 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: LF 16/12 , TSF  
Weitere Kräfte: BRK, KBI Walch (Land 3), KBM Gstöttl (Land 3.1), KBR Ascher (Land 1), Polizei 


Einsatzbericht:

Am Mittwoch Abend wurde die Feuerwehr Neuhaus zur Innlände alarmiert.

Die Feuerwehr rückte daraufhin mit beiden Fahrzeugen LF 16/12 und TSF mit einer Besatzung von 18 Personen aus.

Auf dem Parkplatz neben der alten Innbrücke befanden sich noch ca. 200-250 Flüchtlinge, welche zum Übernachten mithilfe der Polizei in die Turnhalle des Haus des Gastes gebracht wurden. Dort wurden sie mit Decken, Kleidung, Essen und Trinken versorgt.

Das BRK übernahm anschließend die Verpflegung und die medizinische Versorgung der Flüchtlinge, sodass die Feuerwehr gegen 1:00 Uhr ins Gerätehaus einrücken konnte.