Aufträge wurden vergeben

Baumeister- und Zimmererarbeiten für FW-Gerätehaus in Neuhaus

Neuhaus am Inn. Mit großen Schritten nähert sich die Gemeinde Neuhaus am Inn dem Neu- und Umbau des Feuerwehrhauses in Neuhaus. In der Gemeinderatssitzung wurde die Vergabe der Baumeister- und Zimmererarbeiten für den Neubau des Gerätehauses beschlossen. Neben den beiden vergeben Gewerken wurden auch die Gewerke für den Gerüstbau und die Spenglerarbeiten ausgeschrieben. Diese werden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt vergeben.

Den Zuschlag für die Baumeisterarbeiten erhielt die Firma Detzer aus Passau bei einem Bruttopreis von 244557,56 Euro. Ein weiteres Angebot war rund 25000 Euro teurer, ein anderes konnte aufgrund eines formalen Fehlers nicht gewertet werden.

Ebenfalls vergeben wurden die Zimmererarbeiten, hier hatte die Gemeinde jedoch weniger Auswahl. Der Auftrag wurde an die Firma Putz aus Salzweg vergeben, die Kosten liegen bei 179669,89 Euro. “Das Angebot wurde fünf Minuten vor der Submissionszeit eingereicht. Wir können also froh sein, dass überhaupt ein Angebot kam”, berichtet Bürgermeister Josef Schifferer (CSU). Nichtsdestotrotz war der Gemeinderat mit dem Angebot zufrieden, das Gremium beschloss die Vergabe des Auftrags einstimmig.

Die Aufträge wurden unter dem Vorbehalt einer Förderung durch die Regierung von Niederbayern beschlossen. “Das müssen wir machen, da die neue Regierung im Landtag noch keinen Haushalt beschlossen hat”, erklärt der Bürgermeister. − lp


Quelle: Passauer Neue Presse vom 22.02.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.