+++ Zeugenaufruf +++

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neuhaus entsetzt

Im Verlauf des heutigen Tages wurden bei unseren im Inn liegenden Holzzillen mutwillig die Sicherungsketten gelöst. Eine der Zillen trieb vermutlich daraufhin den Inn hinab. Die Suchaktion verlief bisher leider erfolglos. Höchstwahrscheinlich wurden die Ketten heute in einem Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 15:00 Uhr gelöst.

Die Zillen wurden 2016 übernommen und 2017 mit ca. 200 ehrenamtlichen Arbeitsstunden aufwändig generalsaniert. Sie werden zum Training für Bewerbe und zur sportlichen Betätigung der Feuerwehrdienstleistenden verwendet. Der Neupreis einer solchen Zille beträgt ohne Ausrüstung ca. 1.800€. Glücklicherweise wird diese extra gelagert und ist somit nicht verloren.
Über weitere – auch rechtliche – Maßnahmen wird derzeit beraten.

Wer hat was gesehen?

Wir bitten etwaige Augenzeugen oder Personen, die vor allem im Bereich der oberen Slipstelle etwas auffälliges beobachtet haben, sich bei uns zu melden. Wir sind über jeden Hinweis dankbar.

Am Schluss noch eine persönliche Nachricht an den/die TäterIn: Es ist uns unverständlich, wie man auf die Idee kommt, mutwillig Eigentum der Freiwilligen Feuerwehr und somit ehrenamtlicher Hilfskräfte zu zerstören. Erschwerend kommt dazu, dass der Liegeplatz der Zillen aufgrund bereits vorgekommener Zwischenfälle versetzt wurde und nur durch einen Schleichweg erreichbar ist. Wir gehen zwar nicht davon aus, hoffen aber dennoch, dass du dich/ihr euch bei uns meldet und uns diese völlig sinnbefreite Aktion erklärt.

Nichtsdestotrotz werden wir natürlich auch in Zukunft in Notsituationen – auch auf dem Inn – ehrenamtlich Hilfe leisten. Der Beitrag darf gerne geteilt werden, damit er zur Aufklärung und Sensibilisierung möglichst viele Personen erreicht. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.