Verkehrsunfall auf der B512

Datum: 10. Juli 2021 um 19:46
Alarmierungsart: Piepser, Sirene, Sms
Dauer: 1 Stunde 50 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung  > THL 3 
Einsatzort: B512 zw. AS Pocking und Mittich
Einsatzleiter: FF Mittich
Mannschaftsstärke: 13
Fahrzeuge: GWL1 , LF 16/12 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Mittich, Feuerwehr Vornbach, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Während der Vollsperrung der Autobahn A3 wegen des Abrisses einer Brücke ereignete sich am Samstagabend gegen 19:45 Uhr auf der Umfahrung zwischen der Autobahnabfahrt und Mittich ein Verkehrsunfall mit drei PKW.

Der Fahrer eines Hondas setzte zum Überholen an, schätzte aber den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug falsch ein und touchierte dieses. Anschließend kollidierte er mit einem entgegenkommenden Ford, wurde von der Fahrbahn geschleudert und blieb auf dem Dach liegen.

Das LF 16 übernahm als erstes an der Unfallstelle eintreffendes Fahrzeug der alarmierten Feuerwehren zunächst die Verkehrsabsicherung und zusammen mit der FF Vornbach den Brandschutz. Die verunfallten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt, bereits auf der Anfahrt wurde uns von der ILS mitgeteilt, dass keine Personen eingeklemmt waren.

Die B512 musste aufgrund des Unfalls komplett gesperrt werden, die von der A3 kommenden Fahrzeuge wurden über Obernberg umgeleitet. Der aus Richtung Neuhaus kommende Verkehr wurde vom GWL bei der Ausfahrt Mittich abgeleitet und wieder zurück über die B512 nach Passau zur Autobahnauffahrt Passau Süd geleitet. Vornbach 14/1 übernahm die Sperre auf der Autobahnbrücke.

Zwischenzeitlich konnte bis zum Eintreffen der Abschleppfahrzeuge zumindest der Verkehr von der A3 Richtung Neuhaus einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, dennoch staute sich der Verkehr auch auf der A3 ziemlich zurück. Auch auf der B512 wurden durch den Unfall erhebliche Verkehrsbehinderungen ausgelöst.

Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt, die restlichen Beteiligten nur leicht. Im Ford fuhren drei kleine Kinder mit, diese wurden gottseidank nicht verletzt. Alle Personen wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Nachdem die beteiligten Fahrzeuge abgeschleppt und die Straße gereinigt wurde, konnte gegen 21:30 Uhr die Vollsperrung aufgehoben werden. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren Mittich, Neuhaus und Vornbach, mehrere Sankas und Notärtze und die Polizei mit mehreren Fahrzeugen. Die FF Neuhaus wurde um 19:46 Uhr alarmiert und war mit beiden Fahrzeugen LF 16/12 und GW-L1 mit insgesamt 13 Feuerwehrmännern im Einsatz.