VU 3 LKW auf A3

Datum: 15. November 2021 um 12:27
Alarmierungsart: Piepser, Sirene, Sms
Einsatzart: Technische Hilfeleistung  > THL 5 
Einsatzort: A3 AS Pocking > AS Passau-Süd
Mannschaftsstärke: 8
Fahrzeuge: GWL1 , LF 16/12 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Engertsham, Feuerwehr Mittich, Feuerwehr Ruhstorf, Feuerwehr Vornbach, FüGK Ansprechpartner, KBI Walch (Land 3), KBM Schneider (Land 1/6) (KatS), KBM Stöckl (Land 3/1), KBR Ascher (Land 1), ÖEL Örtlicher Einsatzleiter, THW Fachberater VOF, UG-ÖEL Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter


Einsatzbericht:

Auf der Autobahn A3 fuhr zwischen der Anschlussstelle Pocking und der Grenzkontrollstelle ein Kraftfahrer auf den verkehrsbedingt vor ihm bremsenden Sattelzug auf und schob diesen durch die Wucht des Aufpralls in den wiederum davor befindlichen Sattelzug.

In der nachfolgenden Meldung an die ILS Passau wurde von mehreren eingeklemmten Personen in mehreren LKWs berichtet, wodurch die Alarmstufe THL5 ausgelöst wurde. Darufhin wurde neben einem erweiterten Kreis der umliegenden Wehren auch Spezialkräfte mit alarmiert. Glücklicherweise betstätigte sich diese Meldung nicht, sodass unter anderem die FF Neuhaus auf der Anfahrt wieder abbestellt werden konnte.

Die Autobahn A3 war in Richtung Passau dennoch bis ca. 16:00 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde über die B12/B512 über Neuhaus zur AS Passau-Süd zurück auf die A3 geführt. Infolgedesssen bildete sich ein mehrere Kliometer langer Stau, der zeitweise bis Ried im Innkreis reichte.

Die FF Neuhaus rückte mit beiden Fahrzeugen und einer Besatzung von 8 Personen aus, konnte aber bereits auf der Anfahrt auf der B512 wieder abbestellt werden.