Frühjahrsübung 2015

Am Donnerstag, den 28.05., fand die alljährliche Frühjahrsübung in Rothof statt. An dieser Alarmübung nahmen die Feuerwehren Vornbach, Mittich, Neuburg und Neuhaus teil. Ausrichter war Vornbach.

Dieses Mal war die Übung umfangreicher als die letzten Jahre, da zwei verschiedene Einsatzarten – Brand und ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – angenommen wurden.

Das angenommene Szenario:

Der Fahrer des silbernen Opel war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und touchierte deswegen einen entgegenkommenden Traktor. Darauf verlor er die Kontrolle über sein Auto und krachte in eine Scheune, in der aufgrund eines technischen Defekts des Schaltkastens ein Feuer ausbrach.
Die Person im Fahrzeug hinter dem Traktor konnte nicht mehr rechzeitig bremsen und fuhr auf den hinten am Traktor angebrachten Pflug auf. Die Hydraulikschläuche wurden dabei so stark beschädigt, dass der Pflug nach unten auf das Auto fiel.

Aufgrund dieses Szenarios mussten mehrere Aufgaben gleichzeitig gelöst werden. Die FF Neuhaus übernahm dabei folgende:

  • Absicherung der Unfallstelle in Richtung Neuhaus
  • Rettung der Personen aus dem silbernen Opel: Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen, der Fahrer hatte Verletzungen im Kniebereich und Schmerzen im Rücken. Er wurde mithilfe der Trage aus der Gefahrenzone gebracht. Seine Mitfahrerin erlitt einen gebrochenen Arm, konnte aber selbstständig gehen.
  • Innenangriff in der Scheune: Es war unklar, ob sich in der Scheune noch Personen befanden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste mit schwerem Atemschutz vorgegangen werden. Außerdem wurde ein Innenangriff durchgeführt.

 

Nachdem alles erledigt und alle Geräte wieder verräumt waren, bedankten sich bei der Abschlussbesprechung die ebenfalls anwesenden KBI Hans Walch und KBM Rudolf Gstöttl bei allen Teilnehmern.

Abschließend gabs eine kleine Brotzeit.

 

/* Bilder folgen */

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.