Auftragsvergaben fürs Gerätehaus

Neuhaus am Inn. Für den laufenden Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Neuhaus hat der Gemeinderat am Dienstagabend zwei weitere Aufträge vergeben: Mit den Fliesarbeiten beauftragte er die Firma Petr aus Neuhaus als günstigsten von fünf Anbietern zum Preis von knapp 51 000 Euro. Das Gewerk war lediglich auf 33 000 Euro geschätzt worden, doch die allgemeine Preissteigerung in der Baubranche und die Auftragsvergabe spät im Jahr, wenn die Bücher der Firmen voll sind, lassen nicht auf günstigere Preise hoffen, sagte Geschäftsleiter Wolfgang Küblböck. Leicht über der Schätzung von 30 000 Euro lag auch das günstigste Angebot für die Innentüren, das die Firma Hölzl aus Regen mit gut 31 700 Euro abgab. Der Gemeinderat stimmt beiden Vergaben einstimmig zu.


Quelle: Passauer Neue Presse vom 11.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.