Neubau Gerätehaus


14.11.2019

Gestern wurde der Estrich in den verbliebenden Räumen im Sozialtrakt verlegt. Heute folgte das Erdgeschoss mit den Umkleiden, dem Büro und dem WC-Bereich. In der Fahrzeughalle wurde ebenfalls die erste Schicht aufgebracht. Innen wurde die letzte Mauer der Stiefelwaschanlage verputzt. Außen wurden die Wände des Erdgeschosses verputzt und die Dämmung montiert. Auch die äußeren Fensterbänke wurden angebracht. Für die Außentreppe wurden die Fundamente gelegt.

Bilder

12.11.2019

Auch in der Fahrzeughalle wurde heute mit den Estricharbeiten begonnen und diese mit Abdichtungsmatten ausgelegt. Mit diesen wurde zum Teil auch in den restlichen Räumen begonnen. Desweiteren wurden die bei der Stiefelwaschanlage noch benötigten Mauern gezogen. In der Nische wird später der Hochdruckreiniger zum Reinigen der Fahrzeuge und Schläche bzw. Ausrüstung Platz finden.

Im ersten Stock wurde die Dämmschicht in den restlichen Räumen eingebaut, im Schulungsraum/Stuhllager, dem Jugend- und dem Vereinsraum wurde der Estrich verlegt.

Zu guter Letzt wurde Abends neuer Sand geliefert.

Bilder

11.11.2019: Beginn Estricharbeiten

Heute wurde mit den Estricharbeiten begonnen. Im Obergeschoss wurde die Dämmschicht im Schulungsraum, dem Stuhllager, der Küche und Teilen des Gangs eingebaut. Im Erdgeschoss wurden in der Toilette die letzten Rigipsplatten verbaut und in der Dusche die Duschwanne gesetzt, in der Fahrzeughalle wurde die Ablaufrinne und der Rahmen für die Gitter der Stiefelwaschanlage gesetzt. Diese wurde aus dem alten Haus übernommen. Desweiteren wurde benötigtes Material angeliefert.

Bilder

08.11.2019

Die Fassadenelemente zwischen den Fenstern oben wurden eingesetzt. Innen wurden die Gerüste abgebaut. Die Putzarbeiten sind vorerst abgeschlossen, lediglich ein kleiner Teil in der Fahrzeughalle bei der Stiefelwaschanlage fehlt noch, hier wird noch eine weitere kleine Mauer gezogen. Im Obergeschoss wurden die letzten Rigipsplatten verbaut und von den Elektrikern die Dosen gesetzt. Im Schulungsraum wurde die Bodendose für das Pult gesetzt.

Die Fahrzeughalle und die Werkstatt wurden komplett geweißelt, für die Montage der Stiefelwaschanlage und der Ablaufrinne in der Fahrzeughalle wurden erste Vorbereitungen getroffen.

Bilder

05.11.2019

Die große Fensterfront im ersten Stock wurde eingebaut. Letzte Woche wurde mit den Malerarbeiten in der Fahrzeughalle begonnen. Die Umkleide wurde verputzt, es fehlen nur noch einige Wände im Büro, im Archiv und im WC im Erdgeschoss, hier müssen auch noch ein paar restliche Rigipswände verbaut werden. Im Technikraum wurde der Holzaufbau wieder geschlossen. Dieser wurde zum Verlegen der Leitungen geöffnet, nächste Woche kommt darauf der Estrich. Daneben wird immer noch am Trockenbau im Obergeschoss weitergearbeitet.

Bilder

25.10.2019

In der Fensterfront im Büro und bei den beiden Eingangstüren wurden die Glasscheiben eingesetzt. Lediglich beim Haupteingang wurde noch die Türe freigehalten, um weiter Zugang zum Gebäude zu haben. Auch die Putzarbeiten gehen weiter voran: die Fahrzeughalle und die Umkleide sind fast fertig, im Treppenhaus wurde einmal geputzt und im Büro begonnen. Im Obergeschoss wurden weitere Wände geschlossen.

Bilder

21.10.2019

Die Putzarbeiten im Erdgeschoss gehen weiter voran. Auch im ersten Stock und im Treppenhaus wird inzwischen das Putzen vorbereitet und die Trockenbauwände weiter gefertigt.

Bilder

16.10.2019

Die Stöcke der Außentüren unten zur Umkleide und dem Eingang ins Feuerwehrhaus sowie der Fensterstock für die Front im Büro wurden gesetzt. Bei beiden ist noch kein Glas montiert, dies erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. In der Fahrzeughalle wurden weitere Wände verputzt.

Bilder

10.10.2019: Beginn Putzarbeiten

Im Ergeschoss wurde mit den Putzarbeiten begonnen. Die benötigten Gerüste wurden aufgestellt, die Werkstatt und erste Wände in der Umkleide wurden bereits verputzt. Daneben wurden die Rahmen für die Schiebetüren zum Archiv und der Dusche eingebaut.

Im ersten Stock geht die Installation der Elektro- und Sanitäranlagen weiter bzw. ist diese zum Teil abgeschlossen und wird fortgesetzt sobald die Wände fertig sind. Auch der Trockenbau schreitet weiter voran: die Dämmwolle zur Zwischendämmung wird derzeit eingesetzt und die restlichen Platten verschraubt. In der Küche wurde die zweite Wand mit der Schiebetür zum Gang eingbaut. In den noch fehlenden Bereich wird später der Fahnenschrank gesetzt.

Bilder

08.10.2019: Gemeinderatssitzung

Vergabe von Gewerken:

  • Fliesarbeiten: Fa. Petr aus Neuhaus für etwa 51.000€,
  • Innentüren: Fa. Hölzl aus Regen für knapp 31.700€.

01.10.2019

Im Erdgeschoss wurden die Fenster in der Fahrzeughalle und der Umkleide gesetzt. Hier wurden auch die letzten Mauern gezogen: unter der Treppe zur Werkstatt und in der Fahrzeughalle bei der Stiefelwaschanlage.

Auch die Installation der Sanitär- und Heizungsanlagen, der Lüftung sowie der Elektroanlagen schreitet weiter voran.

Bilder

26.09.2019: Beginn Elektroarbeiten

Die Firma Elektro Fischer begann diese Woche mit den Elektroarbeiten. Auch die Heizungs- und Sanitärarbeiten gehen weiter voran.

Bilder

19.09.2019: Beginn Heizung und Sanitäranlagen

Diese Woche wurde mit der Installation der Heizung und der Sanitäranlagen begonnen. Erste Löcher wurden gebohrt, Kästen gesetzt und die ersten Leitungen verlegt.

Bilder

17.09.2019: Gemeinderatssitzung

Vergebene Gewerke:

  • Sonnenschutz: Fa. Fröhler aus Tittling, 6.365€
  • Stahlbau Außentreppe und Schlosserarbeiten: Fa. Sterzer aus Passau, 45.411€
  • Parkett- und Bodenbelagarbeiten: Fa. Aulinger aus , 16.618€
  • Begrünung Flachdach: Fa. Hoffmann aus Thyrnau, 5.621€

Desweiteren vergab der Gemeinderat die Ermächtigung an den Bürgermeister für die Vergabe der Fliesenarbeiten.


11.09.2019: finale Durchsprache der Pläne

Heute fand die finale Durchsprache der Pläne mit den Planern (Sanitär/Heizung und Elektro), dem Architekten sowie Elektro Fischer auf der Baustelle statt. Letzte Details und Änderungswünsche wurden besprochen und werden jetzt von den Planern eingearbeitet, einem Beginn der Arbeiten steht somit nun nichts mehr im Wege.


08.09.2019

Heute Mittag war ein internes Treffen zur Durchsprache des Elektroplans vor Ort angesagt. In diesem wurden im Hinblick auf eine Besprechung mit den Planern am Mittwoch sämtliche Punkte, wie die Platzierung der Steckdosen, Schalter, EDV-Dosen, Leuchten, etc. durchgegangen.

Diese Woche begann die Fa. Lindinger mit der Installation in der Fahrzeughalle für die Stiefelwaschanlage, ein Waschbecken und den Anschluss für den Hochdruckreiniger. Die Innenwände im ersten Stock wurden weiter gebaut, außen wurde eine Dampfsperre angebracht.

Bilder

03.09.2019

Gestern wurde mit dem Trockenbau der restlichen Rigipswände begonnen, genauergesagt die der Küche, des Technikraums, des Lagers und der Toiletten. Die Wände zwischen den Toiletten, dem Jugend- und dem Vereinsraum, sowie der Gang vom Schulungsraum zur Außentür, welche als zweiter Fluchtweg dient, folgen in den nächsten Tagen. Auch der Ausbau der Außenwände schreitet weiter voran.

Bilder

27.08.2019

Innen wurde zum Teil die Lattung mit der Dampfbremse montiert. Außen wurden die Dämmung und die Platten vollständig verbaut.

Bilder

22.08.2019

Die gelieferte Dämmung wird verbaut, innen zum Dach und die Außenwände.

Bilder

20.08.2019: Anlieferung der Dämmung

Die Dämmung wurde angeliefert und wird als nächstes verbaut. Im Erdgeschoss wurden die Löcher der Lüftung der ehemaligen Schlauchtrocknung zugemauert.

Bilder

09.08.2019: Das Dach ist fertig

In den letzten Tagen wurde das Blechdach fertiggestellt. Im ersten Stock sind alle Fenster mit scheiben verbaut, lediglich der große Zugang und die Türen noch nicht, diese werden aus logistischen Gründen (der Zugang) oder da sie noch nicht geliefert sind (die Türen) erst zu einem späteren Zeitpunkt eingebaut.

Bilder

07.08.2019

Im ersten Stock sind die Stöcke für die Außentüren und alle Fenster gesetzt. Zum Teil wurden auch die Fenster bereits eingebaut.  In der Fahrzeughalle wurden die Stützen entfernt, ebenso die Lüftungsschlitze der alten Schlauchtrocknung in der zukünftigen Umkleide.

Bilder

05.08.2019: Beginn Blechdach

Heute wurde mit dem Blechdach begonnen. Daneben wurden im Obergeschoss die ersten Fensterstöcke gesetzt.

Bilder

02.08.2019

Die Treppe ist fertig betoniert und begehbar. Die Arbeiten schreiten weiter voran: Innen und Außen wird derzeit mit dem Ausbau der Wände (Dämmung, etc.) begonnen, der Dachstuhl wird soweit fertiggestellt, dass das Blechdach darauf montiert werden kann.

Bilder

27.07.2019: Das Dach ist dicht

Die Zimmerer haben die letzten Tage durchgearbeitet, das Dach wurde am Samstag mit einer Unterdeck- und Schalungsbahn abgedichtet. Der Zeitpunkt war gut: Sonntag regnete es.

Bei der Treppe wurden die Baustahlmatten verbaut, die Schalung für die Stufen muss noch montiert werden, demnächst wird diese dann betoniert.

Bilder

25.07.2019: Innenwände erster Stock und Dachstuhl

Heute wurden die restlichen vorgefertigten Wände verbaut, der Rest wird in Trockenbauweise mit Rigips gebaut. Für den Dachstuhl wurden weitere Balken gesetzt, zusätzlich wurde mit der Treppenschalung begonnen.

Bilder

24.07.2019: Die Außenwände des ersten Stocks stehen

Aufgrund neuer Bestimmungen und um für die Zukunft gerüstet zu sein, sind die Abmessungen der neuen Stellplätze größer als die vorherigen geplant. Dementsprechend wurde auch der Neubau länger und höher als der Bestandsbau. Um eine Stufe/Kante im ersten Stock zu vermeiden, wurde deshalb gestern der Höhenunterschied durch den Aufbau einer Holzplattform ausgeglichen. Heute konnten daraufhin die kompletten Außenwände des ersten Stocks aufgestellt werden. Innen wurden die ersten tragenden Wände und die ersten Balken des Dachstuhls eingebaut. Das neue Haus nimmt nun immer mehr Gestalt an und die endgültigen Ausmaße können bereits erahnt werden.

Bilder

23.07.2019: Vergabe weiterer Gewerke

In der Gemeinderatssitzung wurden die folgenden Gewerke vergeben:

  • die Sektionaltore der Fahrzeughalle an die Fa. Sekro aus Bad Kötzting für ca. 13.800€,
  • die Estricharbeiten an die Fa. Bömisch aus Obernzell für knapp 30.900€,
  • die Malerarbeiten an die Fa. Mertl aus Rudering für etwa 58.600€,
  • der Innen- und Außenputz an die Fa. Detzer aus Passau für ungefähr 55.100€,
  • die Trockenbauarbeiten an die Fa. Schmöller aus Hutthurm für 59.060€.

Wie in der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen, wurden die Elektroarbeiten an die lokale Firma Elektro Fischer aus Reding für etwa 95.000€ und der Blitzschutz an die Firma Maier Blitzschutz aus Aidenbach für knapp 2.900€ vergeben.


22.07.2019: Anlieferung Dachstuhl und erster Stock

Heute wurden der Dachstuhl und die einzelnen Elemente des ersten Stocks angeliefert. Die Betondecke der Fahrzeughalle ist inzwischen soweit getrocknet, dass auf diese gebaut werden kann. Das obere Stockwerk ist in Holzständerbauweise ausgeführt und wird in den nächsten Tagen aufgestellt. Dafür wurde auch das Gerüst um den Neubauteil erweitert und dementsprechend erhöht. In den nächsten Tagen wird hier einiges an Fortschritt zu sehen sein.

Bilder

02.07.2019: Vergabe der Heizung und Sanitäranlagen

Die Gewerke Heizung und Santär wurden vom Gemeinderat für ca. 59.700€ an die lokale Firma Lindinger aus Neuhaus vergeben. Desweiteren wurden die Ermächtigungen zur Vergabe der Elektro- und Blitzschutzarbeiten erteilt.


28.05.2019: Weitere Gewerke vergeben

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag wurden weitere Gewerke vergeben:

  • die Alutüren & Alufenster fürs Erdgeschoss und Fassadenelemente an die Firma Eggersdorfer aus Jandelsbrunn für ca. 32.900€,
  • die Holz-Alufenster für den ersten Stock an Firma Renk aus Lam für etwa 52.200€,
  • die Abdichtungsarbeiten für rund 50 m² Flachdach der ehemaligen Bootsgarage an die Firma Reiter aus Salzweg für knapp 19.200€.

In dieser Sitzung wurde auch über den aktuellen Vermögenshaushalt disktutiert und abgestimmt. Insgesamt wurde für den Bau des Feuerwehrgerätehauses vom Kämmerer ein Budget von einer Million Euro veranschlagt.


22.05.2019

Wand zwischen der Umkleide und der Werkstatt bzw. dem Treppenhaus begonnen.

Bilder

14.05.2019

Die Mauern innen sind fast fertig, das ehemalige Tor wurde bereits bis auf die Aussparung für den neuen Eingang geschlossen. Auch außen wachsen die Wände weiter in die Höhe.

Bilder

10.05.2019: Es wird weiter gemauert

Im Bestandsbau werden aktuell die Mauern für die Umkleiden und das Treppenhaus bzw. die Gerätewartewerkstatt daneben/darunter hochgezogen. Auch die Außenwände der neuen Fahrzeughalle nehmen Gestalt an.

Bilder

03.05.2019: Mauern, mauern, mauern…

Der Boden in der Fahrzeughalle wurde mit einem Stahlgitter versehen, sodass darauf wieder betoniert werden kann. Die Mauern in der alten Bootsgarage wurden fertiggestellt. Ebenfalls wurde am Fundament der neuen Stellplätze weitergearbeitet.

Bilder

28.04.2019: Beginn der Maurerarbeiten

Die Fenster wurden versetzt und der alte Durchgang zur Bootsgarage zugemauert. In das Dach wurde ein Loch geschlagen, außerdem wurde der Betonboden in der Fahrzeughalle weiter aufgerissen, um die Anschlüsse zum Kanal freizulegen. Zudem wurde begonnen in der Bootsgarage die Mauern hochzuziehen. Dort entstehen neben einem Büro ein kleines Archiv und eine Nasszelle, bestehend aus einer Toilette und einer Dusche.

Des weiteren wurde das Fundament für den Anbau der neuen Stellplätze gelegt.

Bilder

06.04.2019: Stemmen, stemmen, stemmen…

Inzwischen ist die Baustelle auch aus größerer Entfernung erkennbar – der Baukran wurde aufgestellt. Auch die Durchbrüche für die Tür zum Büro und für den Eingang zur Umkleide wurden fertiggestellt. Im Alarmfall wird zukünftig nur noch dieser benutzt, vor allem für nachkommende Einsatzkräfte ist das eine enorme Sicherheitsverbesserung, da sich die Verkehrswege der Personen nicht mit eventuell bereits ausrückenden Feuerwehrfahrzeugen kreuzen. Aus diesem Grund wird auch zwischen dem neuen Haus und dem Friedhof eine weitere Zufahrt als Einbahnstraße gebaut. Des weiteren wurde der Durchbruch in der nördlichen Mauer erweitert.
Es wurde aber nicht nur gestemmt: es wurde begonnen die Fenster zur Passauerstraße zuzumauern. Im neuen Haus werden diese nur noch zum Teil vorhanden sein, da sich dort dann z.B. Spinde befinden werden.

Bilder

02.04.2019

Die Fenster zur Passauerstraße wurden ausgebaut und das Außengerüst aufgestellt. Das gemauerte Becken der Stiefelwaschanlage wurde abgerissen, hier wird in den nächsten Tagen der Durchgang zum Büro und der Eingang zu den Spinden entstehen. Zudem wurde damit begonnen, einen Teil der Mauer zum Friedhof bzw. zu den neuen Stellplätzen herauszubrechen.

Bilder

29.03.2019: Baubeginn und aktueller Fortschritt

Am Montag wurde wie geplant mit dem Bau begonnen. Die Tore wurden bereits entfernt und der Durchgang, der später zu den Toiletten und der Dusche führt, geschlagen. Die Hütte zum Friedhof, das Erd- und Kieslager wurden abgerissen und der Grüngutcontainer entfernt. In der Fahrzeughalle und der Bootsgarage wurde der Betonboden abgetragen.

Bilder

23.03.2019: Umzug in den Bauhof

Heute war es soweit: Die Feuerwehr Neuhaus a. Inn ist aus dem Gerätehaus in den Bauhof umgezogen. Dieser wird den Sommer über unsere zwischenzeitliche Heimat sein. An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal herzlich bei den Mitarbeitern des Bauhofs bedanken, welche uns ohne große Probleme drei Stellplätze zur Verfügung gestellt haben. So konnten wir in der Haupthalle beide Fahrzeuge LF 16/12 und GW-L1 unterbringen, das Boot ist in der Waschhalle untergestellt. Auch beim Zugang wurden uns keinerlei Steine in den Weg gelegt, da die Zufahrtstore mit den bereits vorhandenen und an die Kameraden vergebenen Schlüsseln ausgestattet wurden.

Für den Umzug wurden mehrere Teams gebildet, welche die einzelnen Aufgaben übernahmen. Das komplette Gerätehaus musste ausgeräumt werden, die Spinde, Regale und restliche Ausrüstung wurden verladen und veräumt. Die Schrankwand wurde zum Teil demontiert und nach Mittich in die Holzwerkstatt gebracht und wieder aufgestellt, der Bauhof nutzt sie weiter. Die fest verbauten Spinde wurden abgebaut und mit Rollen mobil gemacht. Im Bauhof werden weiter die aktuellen verwendet, in das neue Gerätehaus werden neue, größere eingebaut. Auch das Schlauchregal wurde zerlegt.

Im Bauhof wurden die Spinde in der Halle hinter den Fahrzeugen aufgestellt und wieder eingeräumt. Auch wurde eine Telefonleitung in die Fahrzeughalle gelegt und das Faxgerät aufgestellt, die aktualisierte Nummer wurde der ILS Passau mitgeteilt, eine Alarmierung ist somit ohne Probleme möglich.

Gegen 14:30 waren wir mit dem Umzug fertig, somit steht dem am Montag geplanten Baubeginn mit den Baumeistertätigkeiten nichts im Wege.

Bilder

12.03.2019: Das große Räumen hat begonnen…

Die Vorbereitungen für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses laufen auf Hochtouren – Umzug am Samstag, den 23.03.2019

Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Neuhaus rückt immer näher. Während des Baus wird der Hauptteil der Ausrüstung der Feuerwehr im Bauhof in Neuhaus untergebracht. Die ersten Schritte für den Umzug waren das Ausräumen der Schrankwand, des Schlauchregals, der Grube und der Bootsgarage. Die darin gelagerten Kleinteile, alten Gewänder und andere Ausrüstung wurden in Kisten verpackt und in einem Raum in der Gemeinde und im Schulungsraum untergebracht. Größere Gegenstände werden zum Teil bei Mitgliedern eingelagert.

Am Samstag findet der Umzug zum Bauhof statt. Dazu werden uns den Mitarbeitern freundlicherweise Hallen zur Unterbringung der Fahrzeuge und Spinde zur Verfügung gestellt. Die Einsatzbereitschaft ist dadurch zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen im Herbst geht es dann zurück ins neue Feuerwehrhaus.

Bilder

19.02.2019: Vergabe der ersten Gewerke

Heute war in der Gemeinderatssitzung die Vergabe der ersten Gewerke für das neue Feuerwehrhaus ein Thema. Die Baumeisterarbeiten wurden mit einem Bruttobetrag in Höhe von 244.557€ an die Firma Detzer aus Passau vergeben.

Desweiteren wurde die Vergabe der Zimmererarbeiten an die Firma Putz aus Salzweg für 178.669€ brutto einstimmig beschlossen.

Bericht der Passauer Neuen Presse: Aufträge wurden vergeben


27.03.2018: Beschluss des Gemeiderats

In der Gemeinderatssitzung wurde über den Neubau des Feuerwehrhauses in Neuhaus diskutiert. Beschlossen wurde schließlich ein Ausbau des bestehendes Gebäudes. Der bestehende Teil wird um zwei Stellplätze erweitert und bekommt einen ersten Stock. Im Erdgeschoss wird ein Büro, das Boot, Toiletten und Umkleiden untergebracht, in den beiden neuen Stellplätzen werden die beiden Fahrzeuge LF 16/12 und GW-L1 Platz finden. Im ersten Stock werden getrennte Sanitärräume, eine kleine Küche, Vereinsräume und ein großer Schulungsraum entstehen. Im Außenbereich werden neue Parkplätze gebaut, welche auch Rathaus und Friedhof zugute kommen. Kosten wird diese Variante voraussichtlich 840 000 Euro.

Bericht der Passauer Neuen Presse: Feuerwehrhaus: Günstigste Variante kostet 840000 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.